Schungit zur Anreicherung und zur Verlängerung der Haltbarkeit von gedörrten Lebensmitteln

In meine Gläser mit gedörrtem Obst, Gemüse oder Blatt-Chips gebe ich jeweils ein kleines Säckchen (möglich ist es auch, einen grösseren Stein pro Glas zu verwenden) mit Schungit oder meistens Edel-Schungit.

Dies aus zwei Gründen:

  1. möchte ich all die guten Eigenschaften des Schungits (zusätzlich zu meinem Trinkwasser) auch meiner Nahrung zugute kommen lassen (insbesondere wegen der ausgleichenden Wirkung)
  2. möchte ich aufgrund der antibakteriellen Wirkung die Haltbarkeit sicherstellen

Baumnussblätter (Walnussblätter) als natürlicher Mückenschutz

Um einen natürlichen Schutz gegen Mücken herzustellen, kannst du einige Baumnussblätter trocknen und dann vermahlen. Nimm dieses Pulver in geringen Mengen als Würzmittel und mische es z.B. deinem Kräutersalz bei. Die dadurch entstehenden Hautausdünstungen halten Stechmücken ab.

Einweichzeiten für Nüsse, Samen & Getreide

Hier findest du eine Übersicht zu verschiedenen Einweichzeiten von Nüssen, Samen & Getreide.

Warum du diese bei häufigerem Verzehr einweichen solltest, erfährst du in den nächsten Tagen hier.

Kurkuma – Indiens heilige Pflanze gegen Volkskrankheiten

auch Curcuma, Gelbwurz

  • erleichtert die Fettverdauung
  • der Wirkstoff Curcumin bewirkt die Ausschüttung von mehr Gallensäuren
  • lindert Blähungen und Völlegefühl
  • trägt zur Entgiftung des Körpers bei

so genial … Papayakerne

Papaya – die „Frucht für ein langes Leben“ oder „die Frucht der Engel“ birgt in ihrem innern viele kleine Kerne mit grosser Wirkung. Noch dazu schmecken sie sehr gut

Man lernt doch nie aus – früher sind Kerne immer in den Abfall gewandert … aber heute habe ich zufällig auf so einen Kern gebissen und war überrascht über den Geschmack – kresseartig, rettichartig, pfeffrig, gut … also habe ich Herrn Google dazu befragt und viel Interessantes gelernt.